ProtonBlog

Wenn du jemals eine Datei oder ein Video online hochgeladen hast, um sie mit jemandem zu teilen, hast du wahrscheinlich einen Cloud-Speicherdienst verwendet.

Im Gegensatz zu traditionellen Speicherformen (wie Festplatten) verwendet Cloud-Speicher Server an externen Standorten, um Daten zu speichern, sodass du jederzeit auf deine Dateien zugreifen kannst, solange du ein Gerät mit Internetverbindung hast.

In diesem Artikel erklären wir, was Cloud-Speicher ist, wie er funktioniert und welche Vorteile seine Nutzung bietet.

Was ist Cloud-Speicher?

Einfach ausgedrückt, ermöglicht dir Cloud-Speicher das Speichern und Zugreifen auf Daten und Dateien über das Internet, ohne physische Speichergeräte wie Festplatten oder USB-Sticks zu benötigen. Stattdessen werden deine Dateien über das Internet an Server gesendet, die von Cloud-Speicheranbietern besessen und gewartet werden, und du kannst von jedem Gerät mit Internetverbindung darauf zugreifen. Diese Server sind allgemein als „die Cloud“ bekannt.

Einen eigenen Cloud-Server für die Datenspeicherung einzurichten, ist technisch anspruchsvoll und kostspielig, weshalb die meisten Menschen sich für die Nutzung eines Drittanbieter-Cloud-Speicherdienstes wie Google Drive oder Proton Drive entscheiden. Neben der Bequemlichkeit bieten Cloud-Speicheranbieter auch fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), um deine Dateien zu schützen.

Für Unternehmen ist Cloud-Speicher kostengünstiger als die Wartung eigener physischer Server. Es hilft ihnen, Hardwarekosten zu reduzieren, die Skalierbarkeit zu verbessern und Wartungsausgaben zu minimieren.

Schütze deine Dateien mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit Proton Drive

Wie funktioniert Cloud-Speicher?

Wenn du eine Datei in die Cloud hochlädst, dupliziert dein Cloud-Speicheranbieter sie und verteilt die Kopien auf verschiedene Server, um Verfügbarkeit zu gewährleisten und Redundanz zu bieten. Das ermöglicht dir einen nahtlosen Zugriff auf deine Daten, egal wo du dich befindest.

Internetzugang ist wirklich die einzige Einschränkung bei der Nutzung von Cloud-Speicher. Solange du ein Gerät mit Internetverbindung hast, musst du dich nur in die App oder das Webportal deines Cloud-Dienstes einloggen, um Dateien herunterzuladen oder hochzuladen.

Lies eine technischere Erklärung darüber, wie die Cloud funktioniert

Unterschiede zwischen öffentlichem und privatem Cloud-Speicher

Es gibt zwei Arten von Cloud-Speicher: öffentlich und privat. Hier sind einige der Hauptunterschiede zwischen den beiden:

  • Eigentum: Ein privater Cloud-Speicher wird von einer einzelnen Organisation besessen und betrieben, und nur Mitglieder dieser Organisation haben Zugang dazu. In einer öffentlichen Cloud teilst du die Ressourcen des Cloud-Dienstes (zum Beispiel Server und Netzwerkgeräte) mit anderen Personen.
  • Skalierbarkeit: Öffentlicher Cloud-Speicher ist hochgradig skalierbar und kann problemlos viele Nutzer und Dateien aufnehmen. Privater Cloud-Speicher ist in der Regel festgelegt und benötigt möglicherweise zusätzliche Ressourcen zur Erweiterung.
  • Sicherheit: Standardmäßiger öffentlicher Cloud-Speicher gilt aufgrund seiner geteilten Infrastruktur als weniger sicher als privater Cloud-Speicher. Da privater Cloud-Speicher nur einer einzelnen Organisation gewidmet ist, kann er leicht an spezifische Sicherheitsanforderungen angepasst werden.
  • Kosten: Öffentlicher Cloud-Speicher ist in der Regel günstiger als privater Cloud-Speicher, da die Kosten für die Aufrechterhaltung der Cloud unter seinen Nutzern geteilt werden. Private Cloud-Speicher erfordert auch eine erhebliche Anfangsinvestition in Hardware und Ressourcen.

Wenn du nach einem kostengünstigen und sicheren Cloud-Speicheranbieter suchst, bietet dir Proton Drive bis zu 1 GB Speicherplatz in unserem Free-Plan. Proton Drive wurde von demselben Team entwickelt, das auch Proton Mail und Proton VPN(new window) kreiert hat und nutzt die gleiche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE), um deine Dateien zu sichern. Das bedeutet, dass niemand, nicht einmal Proton, ohne deine Erlaubnis darauf zugreifen kann. Alle deine Dateien werden lokal auf deinem Gerät verschlüsselt, bevor sie auf unsere Cloud-Server hochgeladen werden.

Mit Proton Drive kannst du auch fortschrittliche Sicherheitsfunktionen genießen, wie zum Beispiel:

Um mehr Speicherplatz zu erhalten und unser Ziel, ein besseres, privateres Internet aufzubauen, zu unterstützen, erwäge ein Upgrade auf ein kostenpflichtiges Konto.

Vorteile der Cloud

Cloud-Speicher ist in den letzten zehn Jahren aufgrund seiner Vorteile und Flexibilität enorm beliebt geworden. Hier sind einige Beispiele.

Backup und Wiederherstellung

Cloud-Speicher bietet eine sichere und bequeme Möglichkeit, wichtige Dateien wie Fotos, Videos und Dokumente zu sichern. Er ist besonders nützlich für Unternehmen, da er Kopien kritischer Geschäftsdaten bewahrt und bei einem Datenverlust Notfallwiederherstellungslösungen bietet. Durch die Speicherung von Daten in der Cloud reduzieren Unternehmen ihre Abhängigkeit von physischer Hardware und minimieren das Risiko von Datenverlusten aufgrund von Hardwareausfällen oder Naturkatastrophen.

Dateien sind immer synchronisiert

Einer der größten Vorteile von Cloud-Speicher ist die Möglichkeit, Dateien auf mehreren Geräten und Plattformen synchron zu halten. Wenn du Dateien in der Cloud speicherst, sind sie von jedem Gerät mit Internetverbindung aus zugänglich, was bedeutet, dass du dir keine Sorgen um die manuelle Übertragung von Dateien machen musst. Alle Änderungen, die du an deiner Datei vornimmst, werden ebenfalls automatisch in Echtzeit aktualisiert, sodass du immer die neueste Version deiner Dokumente hast.

Platz sparen auf lokalen Geräten

Lokale Geräte wie Laptops und Mobilgeräte haben in der Regel eine begrenzte Speicherkapazität, und wenn du große Dateien speichern möchtest, könntest du schnell an Grenzen stoßen. Durch die Nutzung von Cloud-Speicher kannst du Platz auf deinem lokalen Gerät freimachen und diese Dateien stattdessen in der Cloud speichern.

Gemeinsame Zusammenarbeit

Cloud-Speicher ist ein mächtiges Werkzeug für gemeinsame Kollaborationen, wie das Arbeiten an einem Reiseplan mit Familienmitgliedern oder das Überprüfen eines Dokuments mit Kollegen. Er ermöglicht es mehreren Personen, gleichzeitig an demselben Dokument zu arbeiten, und reduziert so die Notwendigkeit, eine Datei hin und her zu senden. Einige Cloud-Speicherplattformen bieten auch Versionskontrolle an, die es dir ermöglicht, Änderungen nachzuverfolgen und bei Bedarf zu früheren Versionen des Dokuments zurückzukehren.

Verbesserte Sicherheit

Da Cloud-Speicheranbieter dafür verantwortlich sind, persönliche Daten sicher aufzubewahren, bieten sie fortgeschrittene Sicherheitsfunktionen, um deine Dateien vor unbefugtem Zugriff oder bösartigen Angriffen zu schützen. Eine der wichtigsten Sicherheitsfunktionen, die Cloud-Speicheranbieter nutzen, ist die Verschlüsselung. Obwohl es viele Arten von Verschlüsselungen gibt, gilt E2EE als der Goldstandard. Die meisten Cloud-Anbieter bieten auch 2FA an, um unbefugten Zugriff auf deine Dateien zu verhindern.

Wofür wird Cloud-Speicher verwendet?

Cloud-Speicher bietet viele praktische Anwendungen für Einzelpersonen und Unternehmen. Für Einzelpersonen wird Cloud-Speicher meist in folgenden Kontexten verwendet:

  • Dateispeicherdienste (Proton Drive)
  • Video-Streaming-Websites (YouTube)
  • Soziale Medien-Plattformen (Facebook, Twitter)
  • E-Mail-Dienste (Proton Mail, Gmail)
  • Online-Produktivitätssoftware (Google Docs, Microsoft 365)
  • E-Commerce-Websites (Amazon)

Unternehmen hingegen nutzen Cloud-Technologie, um alle Arten von Dienstleistungen anzubieten. Neben Cloud-Speicher setzen Unternehmen auch andere Cloud-Computing-Dienste ein, wie zum Beispiel:

  • Software-as-a-Service (SaaS): SaaS ist eine cloud-basierte Methode zur Bereitstellung von Software. Der Anbieter hostet die Software und Kunden greifen darauf über einen Webbrowser oder eine mobile App zu. Beliebte SaaS-Produkte sind Slack, Netflix und Zoom.
  • Infrastructure-as-a-Service (IaaS): IaaS bezieht sich auf Cloud-Computing-Dienste, bei denen Unternehmen IT-Infrastruktur wie Server und Speicherkapazität von einem Anbieter mieten. Der Anbieter ist verantwortlich für die Verwaltung der Infrastruktur, und Unternehmen können sie nutzen, um ihre eigenen Anwendungen zu erstellen und zu betreiben. Beispiele für IaaS sind Amazon Web Services und Google Cloud Platform.
  • Platform-as-a-Service (PaaS): Cloud-Plattformdienste, auch bekannt als PaaS, sind Cloud-Computing-Dienste, bei denen Entwickler Software erstellen, testen und bereitstellen können. Dies ermöglicht Entwicklern, sich auf die Erstellung ihrer Softwareanwendungen zu konzentrieren, statt Infrastruktur zu verwalten und zu warten. Beispiele für PaaS-Plattformen sind Google App Engine und Microsoft Azure.

Ist Cloud-Speicher sicher?

Obwohl Cloud-Speicheranbieter verschiedene Sicherheitsmaßnahmen implementieren, um deine Daten zu schützen, ist es wichtig zu bedenken, dass kein System vollkommen fehlerfrei ist.

Die meisten Cloud-Speicheranbieter verschlüsseln deine Dateien mit TLS und AES-256. Diese Verschlüsselungsmethoden gelten allgemein als sicher und können deine Dateien vor Abfangen und Manipulation durch Dritte schützen, aber dein Cloud-Anbieter behält dennoch deinen privaten Schlüssel. Das bedeutet, dass dein Cloud-Anbieter bei Bedarf (zum Beispiel aufgrund einer rechtlichen Anforderung oder eines Sicherheitsvorfalls) auf deine Dateien zugreifen kann. Ein Hacker, der die Server deines Cloud-Speicheranbieters durchbricht, kann auch leicht deinen privaten Schlüssel stehlen und auf deine Dateien zugreifen.

Der beste Weg, um die Integrität deiner Dateien zu verteidigen und unbefugten Zugriff zu verhindern, ist die Nutzung eines seriösen und vertrauenswürdigen Ende-zu-Ende-verschlüsselten Cloud-Speicheranbieters wie Proton Drive. Die Verschlüsselung von Proton Drive macht es mathematisch unmöglich, auf deine Dateien zuzugreifen. Wenn du Zweifel hast, lies immer die Datenschutzrichtlinie deines Cloud-Anbieters, um herauszufinden, wie er mit deinen Dateien umgeht und deine persönlichen Daten sammelt. Du solltest auch ein starkes und einzigartiges Passwort wählen, 2FA aktivieren und regelmäßig dein Konto auf ungewöhnliche Aktivitäten überprüfen.

FAQ

Wie greife ich auf Cloud-Speicher zu?

Der Zugriff auf Cloud-Speicher hängt von deinem Cloud-Speicheranbieter ab, aber im Allgemeinen gibt es einige übliche Schritte:
– Registriere dich für einen Cloud-Speicherdienst, wie zum Beispiel Proton Drive.
– Melde dich auf der Website deines Cloud-Anbieters in deinem Konto an. Alternativ kannst du auch die mobile App herunterladen.
– Wähle aus, welche Dateien und Ordner du in der Cloud speichern möchtest und lade sie hoch.
– Viele Cloud-Speicherdienste ermöglichen es dir, Dateien mit anderen zu teilen, indem du einen Link erstellst oder sie einlädst, direkt auf deine Dateien zuzugreifen. Du kannst auch Berechtigungen festlegen, um zu steuern, wer deine Dateien ansehen oder bearbeiten kann.

Kann jemand deinen Cloud-Speicher sehen?

Im Allgemeinen kann niemand deinen Cloud-Speicher sehen, es sei denn, du teilst deine Dateien speziell mit anderen. Beachte jedoch, dass die meisten Cloud-Speicherdienste deinen privaten Schlüssel zusammen mit deinen Daten speichern, was bedeutet, dass dein Cloud-Anbieter jederzeit auf deine Dateien zugreifen kann. Wenn die Server deines Cloud-Anbieters gehackt werden, kann ein Hacker auch leicht an deine Dokumente gelangen.
Um die Privatsphäre deiner Dateien zu gewährleisten, wähle einen Cloud-Speicheranbieter, der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwendet. E2EE ist die einzige Art von Verschlüsselung, die verhindert, dass unbefugte Dritte auf deine Dateien zugreifen.

Ist Cloud-Speicher kostenlos?

Die meisten Cloud-Speicherdienste bieten einen kostenlosen Tarif an, der dir 1-2 GB kostenlosen Speicherplatz bietet. Wenn du zusätzlichen Speicherplatz möchtest, musst du in der Regel auf ein kostenpflichtiges Abonnement umsteigen.

Schütze deine Privatsphäre mit Proton
Kostenloses Konto erstellen

Verwandte Artikel

en
Google is one of the biggest obstacles to privacy. The Big Tech giant may offer quick access to information online, but it also controls vast amounts of your personal or business data. Recently, more people are becoming aware of the actual price you
What to do if someone steals your Social Security number
en
If you’re a United States citizen or permanent resident, you have a Social Security number (SSN). This number is the linchpin of much of your existence, linked to everything from your tax records to your credit cards. Theft is a massive problem, whic
compromised passwords
en
  • Grundlagen der Privatsphäre
Compromised passwords are a common issue and probably one of the biggest cybersecurity threats for regular people. How do passwords get compromised, and is there anything you can do to prevent it? * What does compromised password mean? * How do pa
Is WeTransfer safe?
en
  • Grundlagen der Privatsphäre
WeTransfer is a popular service used by millions worldwide to send large files. You may have wondered if it’s safe or whether you should use it to share sensitive files. We answer these questions below and present a WeTransfer alternative that may su
what is a dictionary attack
en
  • Grundlagen der Privatsphäre
Dictionary attacks are a common method hackers use to try to crack passwords and break into online accounts.  While these attacks may be effective against people with poor account security, it’s extremely easy to protect yourself against them by usi
Datenpannen sind zunehmend alltäglich. Immer wenn du dich für einen Online-Dienst anmeldest, gibst du persönliche Informationen preis, die für Hacker wertvoll sind, wie E-Mail-Adressen, Passwörter, Telefonnummern und mehr. Leider sichern viele Online