Proton
secure file sharing

Egal, ob du persönliche Dokumente mit der Familie teilst oder an einem geheimen Projekt bei der Arbeit mitarbeitest, hier erfährst du, wie du Dateien sicher teilst.

Was ist sichere Dateifreigabe?
Arten der Dateifreigabe
Warum sichere Dateifreigabe nutzen?
8 Tipps für sichere Dateifreigabe
1. Nutze Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
2. Wähle einen an Datenschutz orientierten Anbieter
3. Verwende starke Passwörter
4. Aktiviere Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)
5. Schütze Dateien mit einem Passwort
6. Setze Zeitlimits für die Freigabe
7. Überwache den Dateizugriff
8. Nutze ein VPN in öffentlichen WLAN-Netzen
Teile Dateien sicher und kostenlos

Was ist sichere Dateifreigabe?

Sichere Dateifreigabe bedeutet, Dateien sicher und privat zu teilen, sodass sie nur für die vorgesehenen Empfänger zugänglich sind.

Von intimen persönlichen Notizen bis hin zu medizinischen Unterlagen, Bankdetails und rechtlichen Dokumenten enthalten deine Dateien sensible Informationen(new window), die du privat und sicher halten musst. Aber einige Dateien musst du teilen und zwar sicher.

Verschlüssele deine Dateien sicher mit Proton Drive

Arten der Dateifreigabe

Hier sind die gängigsten Methoden, um Dateien zu teilen, obwohl nicht alle sicher oder praktikabel sind.

Wechselmedien

Die altmodische Art, sicherzustellen, dass deine Dateien nur den vorgesehenen Empfänger erreichen, besteht darin, sie auf einen USB-Stick zu kopieren und diesen zu übergeben. Aber du musst sicherstellen, dass das Wechselmedium mit einem starken Passwort verschlüsselt ist, falls es verloren geht.

Obwohl dies eine sichere Methode zur Übertragung von Dateien bleibt, ist sie in den meisten Fällen kaum praktikabel. Und sobald du das Laufwerk übergeben hast, kannst du die Datei nicht mehr aktualisieren oder den Zugriff darauf kontrollieren.

File Transfer Protocol

Ursprünglich entwickelt, um Dateien von einem Computer auf einen anderen zu übertragen, wird das File Transfer Protocol (FTP)(new window) heute noch verwendet, um Dateien in Computernetzwerken zu teilen. Da es nicht für Sicherheit ausgelegt war, nutzen die meisten Menschen stattdessen verschlüsselte Protokolle wie FTPS(new window) oder SFTP(new window).

Da FTP-Server und -Clients jedoch kompliziert einzurichten und zu verwenden sind, ist es keine praktische Lösung zum Teilen von Dateien für die meisten Menschen.

Peer-to-Peer (P2P)

P2P-Filesharing(new window) nutzt ein dezentrales Netzwerk von „Peers“, das zum Teilen von Informationen verwendet werden kann. Mit P2P kannst du Dokumente, Audiodateien, Videodateien oder sogar Software und Videospiele teilen.

P2P-Filesharing wurde entwickelt, um Ressourcen im Internet zu verteilen und verbundene Geräte zusammenarbeiten zu lassen. Es ist also gut für die Verteilung von Dateien wie Software und Musik geeignet, aber nicht für das Teilen sensibler Dateien konzipiert. Außerdem wird deine IP-Adresse den Empfängern deiner Dateien preisgegeben, es sei denn, du verwendest ein virtuelles privates Netzwerk (VPN)(new window).

E-Mail-Anhänge

Die einfachste Art, eine Datei mit jemandem zu teilen, ist, sie an eine E-Mail anzuhängen. Denk jedoch daran, dass die meisten großen E-Mail-Anbieter wie Gmail und Outlook nicht vollständig sicher sind.

Sie nutzen TLS-Verschlüsselung(new window), um eine E-Mail auf dem Transportweg zu sichern. Aber wie Microsoft erklärt(new window), „kann die Nachricht nach Erreichen des E-Mail-Anbieters des Empfängers unverschlüsselt bleiben“. Und die Anbieter besitzen die Verschlüsselungsschlüssel zu deinen Nachrichten, sodass du nie weißt, wer eventuell darauf zugreifen könnte.

Aber du kannst sensible Dateien per E-Mail senden, indem du Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mails wie Proton Mail verwendest.

Cloud-basiertes sicheres Datei-Sharing

Wenn du größere Dateien oder ganze Ordner sicher teilen möchtest, ist sicherer Cloud-Speicher eine gute Lösung.

Statt die Dateien zu senden, kannst du einen sicheren Link zu ihnen oder einem Ordner senden, der die Dateien in der Cloud enthält. Der Empfänger klickt dann auf einen Button, um die Dateien herunterzuladen, wie dieses Beispiel von Proton Drive.

Download-Button für alle, um Dateien für sicheres Datei-Sharing mit Proton Drive herunterzuladen

Mit dem besten sicheren Cloud-Speicher kannst du Dateien jeder Größe teilen, sie mit Passwörtern schützen, Zeitlimits für das Teilen festlegen und vieles mehr.

Warum sicheres Datei-Sharing verwenden?

Ob bei der Arbeit oder zu Hause, irgendwann musst du sensible Dateien sicher teilen. Und wenn du ein Unternehmen führst, ist es unerlässlich, eine sichere Datei-Sharing-Lösung zu finden, und das nicht nur aus Sicherheitsgründen.

Hier sind Gründe, warum cloud-basiertes sicheres Datei-Sharing für jeden nützlich sein kann — für die Arbeit oder zum Vergnügen.

Halte deine Daten sicher

Der sicherste Cloud-Speicher ist Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Das bedeutet, dass nur du und die Personen, mit denen du Dateien teilst, Zugriff darauf haben.

Große Dateien übertragen

Dateien per E-Mail zu senden ist nicht sicher. Selbst wenn du verschlüsselte E-Mails verwendest, sind Anhanggrößen normalerweise auf etwa 25 MB beschränkt. Mit dem besten sicheren Dateispeicher kannst du Dateien jeder Größe teilen.

Immer synchron bleiben

Dateien mit sicherem Cloud-Speicher zu teilen ermöglicht es dir, Dateien unterwegs zu aktualisieren, da alle dieselbe verschlüsselte Kopie teilen. Egal, ob du bei der Arbeit zusammenarbeitest oder einen Ordner mit der Familie teilst, ihr habt alle die neueste Version.

Zugriff überwachen

Wenn du einen sicheren Dateifreigabe-Link sendest, hast du einen Nachweis darüber, wann du eine Datei oder einen Ordner geteilt hast. Und bei einigen Anbietern kannst du nachverfolgen, ob sie heruntergeladen wurde, Freigabezeitlimits setzen und den Zugriff darauf widerrufen.

Konform sein

Wenn du ein Unternehmen führst, hast du vertrauliche Geschäftsinformationen, die du schützen musst. Sicherer Cloud-Speicher stellt sicher, dass du Datenschutzgesetzen wie HIPAA und DSGVO(new window) entsprichst.

8 Tipps für sicheres Dateifreigeben

Die meisten großen Cloud-Speicheranbieter, wie Dropbox oder Google Drive, verschlüsseln Dateien während der Übertragung oder wenn sie auf ihren Servern gespeichert sind. Aber deine Dateien sind nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt und der Anbieter besitzt die Verschlüsselungsschlüssel.

Das bedeutet, dass Anbieter deine Dateien entschlüsseln und darauf zugreifen können, also kannst du nicht sicher sein, wer sie möglicherweise einsehen könnte. Und wenn dein Anbieter von einem Datenleck(new window) betroffen ist, könnte ein Hacker die Schlüssel zu deinen Dateien stehlen. Daher ist die meisten Cloud-Speicher nicht sicher genug, um deine sensiblen Dateien zu teilen.

Hier sind einige Punkte, auf die du achten solltest, wenn du einen sicheren Dateifreigabe-Dienst in der Cloud wählst und nutzt:

1. Nutze Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Stelle sicher, dass deine Dateien Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind. Mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hältst du die Verschlüsselungsschlüssel für deine Dateien, sodass nur du und die Personen, mit denen du sie teilst, darauf zugreifen können.

2. Wähle einen datenschutzorientierten Anbieter

Wähle einen Anbieter mit Sitz in einem Land mit strengen Datenschutzgesetzen, damit deine Dateien geschützt sind. Und bevor du dich anmeldest, lies die Datenschutzrichtlinie, um zu sehen, wie sie mit deinen Daten umgehen. Wenn deine Dateien Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind, kann der Anbieter nicht darauf zugreifen oder sie an Dritte weitergeben.

3. Erstelle starke Passwörter

Wie bei jedem Online-Konto, verwende starke Passwörter oder Passphrasen, um deine Dateien zu sichern. Nutze einen guten Open-Source-Passwortmanager, um sicher Passwörter zu generieren und zu speichern.

4. Aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Aktiviere Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), um deinen Dateien eine zusätzliche Sicherheitsebene zu verleihen. Mit 2FA musst du deine Identität bestätigen, indem du einen sechsstelligen Code aus einer Authentifikator-App eingibst oder einen physischen Sicherheitsschlüssel aktivierst. Die Verwendung eines starken Passworts mit 2FA ist essenziell, um jedes Online-Konto zu sichern.

5. Dateien mit Passwort schützen

Schütze Links für sicheres Dateiteilen mit einem Passwort, sodass nur Personen mit dem Passwort deine Dateien herunterladen können. Wähle ein starkes Passwort und sende es über einen sicheren Nachrichtenkanal oder sage es dem Empfänger persönlich.

6. Zeitlimits für das Teilen festlegen

Einige Anbieter für Dateifreigabe ermöglichen es dir, ein Ablaufdatum festzulegen, nach dem der Link nicht mehr funktioniert. Lege nur die Zeit fest, die du benötigst, um die Dateien zu teilen, um das Risiko zu minimieren. Zum Beispiel ist es einfach, ein Passwort und ein Ablaufdatum mit Proton Drive hinzuzufügen:

Felder zum Eingeben eines Passworts, um Dateien zu schützen und ein Ablaufdatum für sicheres Dateiteilen mit Proton Drive festzulegen

7. Dateizugriff überwachen

Überwache deine freigegebenen Dateien und Ordner auf verdächtige Aktivitäten und kontrolliere den Zugriff. Mit Proton Drive kannst du nachverfolgen, wie oft sie heruntergeladen wurden, und den Zugriff mit einem Klick widerrufen.

8. Nutze ein VPN in öffentlichen WLANs

WLAN-Hotspots in Cafés, Bibliotheken und anderen öffentlichen Orten sind oft unsicher. Daher lohnt es sich, ein vertrauenswürdiges VPN(new window) zu verwenden, um deinen Internetverkehr zu verschlüsseln, besonders wenn du mit vertraulichen Informationen umgehst, während du in öffentlichen WLANs unterwegs bist.

Dateien sicher und kostenlos teilen

Eine der einfachsten und sichersten Methoden, Dateien zu teilen, ist die Verwendung von Proton Drive: Teile sicher Dateien jeder Größe mit jedem kostenlos.

Lade deine Dateien auf Proton Drive hoch, und sie werden automatisch mit Ende-zu-Ende- und Null-Zugriff-Verschlüsselung verschlüsselt. Das bedeutet, dass niemand außer dir sie lesen kann, nicht einmal Proton. Und wir sind in der Schweiz ansässig, also sind sie durch einige der stärksten Datenschutzgesetze der Welt geschützt.

Mit Proton Drive kannst du:

  • Dateien sicher teilen: Erstelle sichere Links, um Dateien oder Ordner jeder Größe mit jedem zu teilen, auch wenn sie nicht bei Proton Drive sind.
  • Dateien mit Passwort schützen: Sichere deine Freigabelinks mit einem starken Passwort.
  • Zeitlimits für das Teilen festlegen: Lege ein Ablaufdatum für das Teilen von Dateien fest, um das Risiko zu minimieren.
  • Zugriff überwachen und widerrufen: Verfolge die Anzahl der Downloads und beende das Teilen mit einem Klick.
  • Dein Konto mit 2FA schützen: Bestätige deine Identität mit einer Authentifikator-App oder einem Sicherheitsschlüssel.
  • Sicherer Zugriff und Teilen überall: Hol dir die Proton Drive Apps für alle deine Geräte.

Proton Drive bietet kostenlosen Zugang zu Proton Mail, Proton Calendar und Proton VPN(new window). Du kannst kostenlos starten.

Wenn du mehr Speicherplatz möchtest oder unser Ziel unterstützen willst, jedem Privatsphäre und Sicherheit online zu bieten, hol dir ein kostenpflichtiges Konto. Gemeinsam können wir ein besseres Internet aufbauen, in dem Privatsphäre der Standard ist.

Schütze deine Privatsphäre mit Proton
Kostenloses Konto erstellen

Verwandte Artikel

proton scribe
Die meisten von uns schicken täglich E-Mails. Die richtigen Worte und den passenden Ton zu finden, kann jedoch viel Zeit in Anspruch nehmen. Heute stellen wir Proton Scribe vor, einen intelligenten, datenschutzorientierten Schreibassistenten, der dir
Menschen und Unternehmen unterliegen in der Regel den Gesetzen des Landes und der Stadt, in der sie sich befinden, und diese Gesetze können sich ändern, wenn sie an einen neuen Ort ziehen. Die Situation wird jedoch komplizierter, wenn man Daten betra
Deine Online-Daten werden nicht mehr nur für Werbung verwendet, sondern auch für KI-Training. Google nutzt öffentlich zugängliche Informationen, um seine KI-Modelle zu trainieren, was Bedenken aufwirft, ob KI überhaupt mit Datenschutzgesetzen vereinb
Das iPhone speichert Passwörter im iCloud-Schlüsselbund, Apples integriertem Passwort-Manager. Es ist praktisch, hat aber einige Nachteile. Ein großes Problem ist, dass es nicht gut mit anderen Plattformen funktioniert, was es für Apple-Nutzer schwie
Es gibt viele Gründe, warum du Passwörter, Bankdaten und andere hochsensible Informationen teilen musst. Aber wir haben festgestellt, dass viele dies über Messaging-Apps oder andere Methoden tun, die deine Daten gefährden. Als Antwort auf die Bedürf
Große Sprachmodelle (LLMs), die auf öffentlichen Datensätzen trainiert wurden, können viele Zwecke erfüllen, von der Erstellung von Blogposts bis hin zur Programmierung. Ihr wahres Potenzial liegt jedoch in der Kontextualisierung, die entweder durch